Der Schnitt ist endgültig

20140127 004Ich gebe es offen zu… ich tu mich manchmal schwer mit ihm, dem finalen Schnitt beim Besäumen. Will ihn vermeiden, hinauszögern, ja vermutlich einfach nur Zeit gewinnen. Das trifft immer dann zu, wenn das Brett oder die Bohle eine wunderbare Form hat und die Naturkante keine oder lediglich marginale Beschädigungen aufweist.
Spätestens dann nehme ich mir die Zeit und begebe mich mit dem Ziehmesser und dem Schweifhobel auf die Suche. Nach was genau, kann ich nicht sagen.

Werde ich fündig, gibt es zwei Möglichkeiten…: Entweder habe ich eine Idee, die ich im aktuellen Projekt umsetzen kann oder der schöne Abfall (Besäumverschnitt) wandert in meine Restekiste. Wenn ich einen Hobel baue, schöne Keile, Türknöpfe oder Schubladengriffe brauche, bin ich froh, wenn ich auf solche „Handschmeichler“ zurückgreifen kann.

Im aktuellen Projekt (Schreibtisch) ist die gesäuberte Kante drangeblieben. An der Vorderkante der Platte und zum Teil an den Schreibtischbeinen. Die größte Herausforderung ist, diese unregelmäßigen Kanten zu verleimen. Ich gehe dabei so vor, dass ich ein gesäubertes Abfallstück als Gegenlager mit der Schraubzwinge mit einspanne.

Dieser Beitrag wurde unter Holzprojekte, Inspiration & Design abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s