Kontrollierte Luftfeuchtigkeit in der Werkstatt

Ich denke viele Hobbyschreiner teilen nicht nur die gemeinsame Leidenschaft – das Arbeiten mit Holz, sondern auch das Schicksal, dass sich ihre Werkstatt in den Kellerräumen befindet.
Zweifelsohne hat dieser Ort auch viele Vorteile:

  • Man wird leichter übersehen, wenn die Ehefrau einen Freiwilligen sucht, der die Spülmaschine ausräumt.
  • Im Sommer, bei tropischen Temperaturen, lässt es sich im Keller prima aushalten.
  • Das Lager für die  begehrten Getränke, findet sich gleich einen Raum weiter.

Dieser Ort hat in den meisten Fällen aber auch einen gravierenden Nachteil:

  • Hohe Luftfeuchtigkeit!

Was für die Atemwege gut ist, ist für das Holz und die teuren Werkzeuge Gift!

Bis vor einem Jahr hatte ich im Sommer in meiner Werkstatt eine Luftfeuchtigkeit gemessen, die bei 78% lag. In den Wintermonaten war sie etwas geringer, lag aber auch noch bei knapp 70%. Es hat etwas modrig gerochen und ich war mir oft nicht sicher, ob Staub auf meiner Werkbank liegt oder sich sogar etwas Schimmel gebildet hat. Der Versuch, dem Problem mit Luftentfeuchter, die mit Granulat gefüllt sind, Herr zu werden, ist kläglich gescheitert. In 4 Wochen wurden dem 36 qm großen Kellerraum damit ca. 1,5 Liter Wasser entzogen. Nur einer war mit diesem Ergebnis zufrieden: Der Baumarkt, der mir den Mist teuer verkauft hat!

Vor ca. einem Jahr habe ich mir dann einen elektrischen Luftentfeuchter zugelegt. In den Sommermonaten zieht mir dieses Gerät pro Woche ca. 4 – 5 Liter Wasser aus der Luft.

20140622 029Das Gerät habe ich so eingestellt, dass die Luftfeuchtigkeit immer deutlich unter 60% liegt.

20140622 045Das Resultat:

  • In meiner Werkstatt riecht es nicht mehr modrig, sondern angenehm nach Holz.
  • Ich kann sicher sein, dass auf meiner Werkbank maximal Staub liegt.
  • Ich habe absolut kein Problem mehr mit Rost auf Maschinen oder auf Metallhobeln.
  • Holz, welches ich in der Werkstatt lagere, hat ideale Bedingungen um weiter zu trocknen.

Es war eine Investition über die ich mich jeden Tag freue, wenn ich meine Werkstatt betrete.

Dieser Beitrag wurde unter Werkstatthilfen & Tricks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kontrollierte Luftfeuchtigkeit in der Werkstatt

  1. Christoph Meyer schreibt:

    Hallo Volker,

    dein Beitrag passt sehr gut zu meiner heutigen Erfahrung. Als Kellerkind habe ich heute fast 75% Luftfeuchtigkeit gesehen, leider viel zu viel.

    Die Granulat/Salz Entfeuchter habe ich auch schon probiert, das bringt wirklich nichts. Ein elektrischer Luftentfeuchter hat es noch nicht bis zu mir geschafft. Mein Werkzeug lagert in einem verschlossenen Schrank und die rostempfindlichen Hobel lagern auf VCI Schaum, so hoffe ich den Rost fern zu halten.
    Hier ein Bild dazu http://www.woodworking.de/webbbs/media/leise/62/62430_5.jpg

    Wie groß ist der Wasserspeicher bei einem elektrischen Entfeuchter? So weit ich weiß, verbrauchen die recht viel Strom wenn die dauerhaft laufen, was die Sache wieder recht teuer macht.

    Viele Grüße
    Christoph

    • slowwood schreibt:

      Hallo Christoph,
      der Tank von meinem Gerät nimmt 5 Liter auf. Wird er nicht entleert schaltet sich das Gerät ab.
      Der Luftentfeuchter hat eine Leistung von 320 Watt. Er läuft bei mir aber nicht im Dauerbetrieb, sondern schaltet sich selbständig ab wenn die eingestellte Luftfeuchte erreicht ist.
      Das hängt natürlich auch mit der Raumgröße zusammen. Meine Werkstatt ist relativ groß, da läuft das Gerät natürlich länger als in einer Werkstatt die lediglich 15 qm oder 20 qm hat.
      Gruß
      Volker

      • Christoph Meyer schreibt:

        Hallo Volker,

        danke für die Antwort. Ich hatte ehrlich gesagt mit einem höherem Stromverbrauch gerechnet, ich muss mich dann doch noch mal mit den Geräten auseinandersetzten.

        Grüße
        Christoph

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s