Verweilen

Heute ist mein erster Urlaubstag. Ein riiiiccchhhtig langweiliger Tag:
Wurde vom Nieselregen geweckt. Im Normalfall übernehmen diese Aufgabe meine beiden Hunde. Aber bei Nieselregen verweilen diese auf dem Wohnzimmersofa und vermeiden aus dem Fenster zu sehen, geschweige denn Krach zu machen und Herrchen zu wecken… weil sonst müssten sie ja Gassi-Gehen. Bei Nieselregen ist das uncool, denken sie … bzw. denke ich, dass sie das denken.
Meine Frau verweilt für zwei Tage beruflich in London. Ich habe gestern Abend im Internet noch verzweifelt nach einem Toolshop für Woodworker in London gesucht. Fehlanzeige! Habe keinen auf die Schnelle gefunden wo ich sie hätte vorbeischicken können, damit sie mir eine englische Handsäge als Überraschung und so……
Echt schade, über solche Überraschungen … ganz besonders, wenn ich gar nicht damit rechne, freue ich mich am meisten.
Meine Tochter verweilt irgendwo zwischen hier und Wien auf einem Open Air Festival. Zum Glück hat sie vorgesorgt und am Tag ihrer Abreise im örtlichen Lagerhaus Gummistiefel gekauft. Bei den Regenmengen, die in den letzten Tagen zwischen hier und Wien niedergegangen sind, vermute ich, es war der beste Schuhkauf ihres Lebens!
Mein Sohn verweilt gerade zwischen den Semestern. Derzeit hier in seinem Elternhaus. Habe ihn heute nur mal kurz nachdem er ausgeschlafen hatte (am Nachmittag) zu Gesicht bekommen. Schwer beschäftigt die Studenten… zumindest in der Zeit zwischen den Semestern.
An so einem Glückstag, dachte ich mir, es wäre das Beste, ich würde in meiner Werkstatt verweilen und mich dem Studium der Holzbearbeitungskunde und der dazugehörigen Tool-Landschaft widmen. Es war eine richtige Entscheidung, das Sideboard macht langsam Fortschritte.
Eine Beschreibung der bisherigen Arbeitsschritte folgt in den nächsten Tagen – ich will nun nicht länger vor dem Bildschirm verweilen!

 

Dieser Beitrag wurde unter Holzprojekte, Was ich sagen wollte... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Verweilen

  1. Frederik schreibt:

    ich freue mich schon auf das fertige Sideboard dafür lohnt es sich in der Werkstatt zu verweilen.
    Sollte deine Frau noch in London sein ist dass hier sicher auch ein interessanter kleiner Laden barnthespoon.com .
    Grüsse
    Frederik

    • Volker schreibt:

      Hallo Frederik,
      den Tipp kann ich ihr leider nicht mehr geben. Die Londonreise ist seit gestern Abend beendet.
      Aber Danke, ich denke es ist nicht ihr letzter Aufenthalt in dieser Stadt.
      Grüße
      Volker

  2. orepass schreibt:

    Hello Volker,

    Some days the dogs know best.

  3. Ricc schreibt:

    Ich verweile hier auch mal. 😉 Super geschrieben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s