Für Freunde und die Clowns

Wir haben gerade die „stade Zeit“ – so nennt man in Bayern (ich glaube auch in Österreich) die Wochen vor Weihnachten. Stader, stiller oder ruhiger ist dieser Zeitraum eigentlich schon lange nicht mehr. Dreht sich doch letztlich alles nur noch um Konsum, Feiern, Essen, Urlaub…… um das inzwischen überzogene zu Grabe tragen des alten Jahres zu zelebrieren. Aber was ändert sich im Januar? Februar? oder März? Außer dass die Tage wieder länger und die Nächte kürzer werden – nichts. Macht Euch das bewusst – es schafft persönlichen Freiraum, den man sinnvoll für sich, die Familie oder Andere nutzen kann.

Ich habe in der staden Zeit gedrechselt. An vier Wochenenden hintereinander. Für Bekannte, Freunde und Kollegen. Ein paar Dinge wurden verschenkt andere versteigert. In Summe kamen 550 Euro zusammen, die an die Klinik Clowns gespendet wurden. Alle hatten Spaß und waren mit Freude dabei.
Fazit: Meine stade Zeit war nachhaltiger als jemals zuvor…und schenkt mir und anderen ein Lächeln.

Dieser Beitrag wurde unter Drechseln, Was ich sagen wollte... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Für Freunde und die Clowns

  1. Volker Braun schreibt:

    Hallo Volker,
    im neuen Artikel vermisse ein wenig den gewohnten Humor und die Ironie, dabei hast Du mit Deinen Worten vollkommen Recht!
    Die Spendenaktion regt auch zum Nachahmen an…
    Deiner Familie und Dir trotz allen Widrigkeiten ein frohes und gesundes Fest und einen guten Rutsch!
    Übrigens, die Holzobjekte und deren fotografische Darstellung sind wie immer erste Klasse! 🙂
    Grüße
    Volker

    • Volker schreibt:

      Hallo Volker,

      nun ja ich kann in den ersten Sätzen gut versteckte Ironie schon erkennen. Aber ich gebe Dir Recht, sie ist nicht so offensichtlich wie gewohnt.
      Wenn ich mit der Spendenaktion Nachahmer finde, freut mich das. Ja, ich würde sogar soweit gehen, dass Leute, die meinen Blog gut finden und meine Arbeit, die ich für ihre Unterhaltung leiste, honorieren wollen, gerne auch an die Klinik Clowns spenden dürfen. Von den Clowns bekommt man sogar eine Spendenbescheinigung. Wo findet man sowas…. dass man gute Unterhaltung von der Steuer absetzen kann? Du siehst, mein Humor ist noch da 😉
      Frohes Fest und bleib gesund!
      Grüße
      Volker

  2. Christoph Meyer schreibt:

    Hallo Volker, ganz tolle Sachen hast du da von der Drechselbank gezaubert. Auch die Kameraführung und Inszenierung der Bilder ist dir gut gelungen. Da erkennt man das du dir Mühe gibst. Daumen hoch!

Schreibe eine Antwort zu Volker Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.